Frühere Verhältnisse

Created with Sketch.

Herr Scheitermann hat ein Geheimnis … und zwar eins, von dem seine Frau nichts wissen darf. Denn früher war der wohlhabende Holzhändler Scheitermann nur ein einfacher Hausknecht. Und wenn seine Frau – eine Tochter aus besserem Haus – das jemals erfahren würde, wär’s vorbei mit dem Eheglück! Aber wie’s halt im Leben so geht … irgendwie kommen sie doch immer ans Licht, die früheren Verhältnisse. Vor allem wenn sich ausgerechnet Scheitermanns ehemaliger Chef, der Bankrott gegangene Anton Muffl, bei ihm als Hausknecht bewirbt.

Zur gleichen Zeit kommt aber auch die glücklose Schauspielerin Peppi Amsel als neue Köchin in den Haushalt der Scheitermanns. Und dummerweise kennen sich Herr Muffl und Peppi Amsel noch von früher. Während Scheitermann verzweifelt versucht, Muffl wieder loszuwerden, hält Muffl die Köchin Peppi Amsel für Scheitermanns Gattin. So beginnt ein turbulentes und höchst amüsantes Verwirrspiel, das in ein immer größeres Chaos mündet und fast mit Mord und Totschlag endet. Wildeste Verwirrungen, komischste Verwicklungen und haarsträubende Verwechslungen brechen über den armen Herrn Scheitermann herein. Und ein fröhlicher Theaterabend nimmt seinen Lauf, bei dem der Zuschauer aus dem Lachen nicht mehr herauskommt.

Der Autor von „Frühere Verhältnisse“, Johann Nepomuk Nestroy (1801-1862), wurde in Wien als Sohn eines Anwalts geboren. Er ging zum Theater, war als Sänger und Schauspieler erfolgreich und schrieb seine erste Komödie mit 27 Jahren. Als Nestroy vom Allround-Schauspieler und Sänger zum komischen Darsteller geworden war und sich der Vorstadtbühne verschrieben hatte, wurde seine schriftstellerische Produktion rege und regelmäßig. Er schrieb für den unmittelbaren Gebrauch und nur Stücke, in denen er selbst die komische Hauptrolle spielte: Zauberspiele, Volksstücke, Possen und Parodien. Nestroy war ein Fanatiker der Sprache und fand im Dialekt reichen Stoff für seine schöpferisch verspielte Sprachleidenschaft. Sein Werk ist der Höhepunkt des Alt-Wiener Volkstheaters. Nestroy gilt als einer der größten Theaterdichter Österreichs.